Literaturtheorien


10.01.2021 21:44
Literaturtheorie in Deutsch Schlerlexikon Lernhelfer
Derrida und seinem Hauptwerk La Grammatologie. Als Einstieg in Bourdieus Theorie unter anderem wegen der klaren Darstellung seiner Terminologie empfehlenswertes Handbuch. Google Scholar Beilein, Matthias: 86 und die Folgen. Sie bilden die Grundlage, um vernnftig ber Literatur reden zu knnen.

Bereits um 1800 versuchen Autoren wie Johann Gottfried Herder, Friedrich Schiller und Anne Louise Germaine de Stal, Literatur in einem gesellschaftlichen Zusammenhang zu betrachten, und in Poetiken des. Zentrale Idee: Jede hnlichkeit, Gemeinsamkeit, Schnittstelle etc. Google Scholar, benjamin, Walter: Der Autor als Produzent. This is a preview of subscription content, to check access. Google Scholar Drner, Andreas/Ludgera Vogt: Literatursoziologie.

Google Scholar Eibl, Karl: Literaturgeschichte, Ideengeschichte, Gesellschaftsgeschichte und das »Warum der Entwicklung«. Carsten Zelle) (B3, C4; G) 2st. Google Scholar Luhmann, Niklas: Soziale Systeme. Modelle systemtheoretischer Literaturwissenschaft in den 1990ern. Kritik der theoretischen Vernunft. Marxistisch-Leninistisches Wrterbuch der Philosophie. Terry Eagleton: Einfhrung in die Literaturtheorie (engl. In: Huber/Lauer 2000, 111. Google Scholar Williams, Raymond: Problems in Materialism and Culture. Google Scholar Bourdieu, Pierre: Strukturalismus und soziologische Wissenschaftstheorie.

New Ways in Germanistik. Google Scholar de Berg, Henk/Matthias Prangel (Hg. Google Scholar Eibl, Karl: Die Entstehung der Poesie. Ursprnglich pat Cinderella nicht ein Schuh aus verre, wie Glas, sondern aus vair, wie Fell. CrossRef Google Scholar Roberts, Geoffrey (Hg. Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft.

Google Scholar, adorno, Theodor.: sthetische Theorie. Aschenputtels Schuh ist aus Eichhrnchenfell, und ebendieses Eichhrnchen russisch bjelotschka trgt Mira in ihrem Nachnamen; sie heit Bjelotschkin. Zur thematischen Kontinuitt von Lessings Dramatik. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland. Poetik, Kultur und Gesellschaft zum Forschungsprogramm der Literaturwissenschaft. Eine Einfhrung in die Systemtheorie. Ich lasse den Theoriekram mal beiseite und zeige lieber, welche spannenden Entdeckungen man machen kann, wenn man Querverbindungen zwischen Texten jagt.

Die beiden Aufstze geben einen guten berblick ber systemtheoretische Positionen in der Literaturwissenschaft. Eine Einfhrung in das Gesamtwerk. Was ist literarisch an der Literatur? Das Konzept Pierre Bourdieus in Theorie und Praxis. Der Verfasser gibt einen knappen, kenntnisreichen und gut lesbaren berblick ber die verschiedenen Richtungen marxistischer Literaturwissenschaft. Zur Rekonstruktion der Literatursoziologie. Dargestellt werden die Gesellschaftstheorien von Marx und Engels, die Adaptionen von Lukcs, Benjamin, Brecht, Goldmann und anderen bis hin zu Modellen von Theoretikern der 1970er Jahre.

Neuere Konzepte der Literaturgeschichte und Literaturtheorie. Erst so ergibt sich die Interpretation, dass die Eichhrnchen Zeugen von Pnins tragischem Verlust sind so wie Cinderella im Mrchen ihre Eichhrnchenschuhe verliert. Die Trennung einer eigentlichen story, die in einem Roman als plot wiedergegeben wird, ist nicht unproblematisch, weil sich das Was vom Wie manchmal eben nicht trennen lsst. Literaturtheorie formuliert zusammenhngende Aussagen ber das, was Literatur ist, wie sie funktioniert, welchen Produktions- und Rezeptionsbedingungen sie unterliegt und ob und wie sie in welchen Kontexten situiert werden. Google Scholar Sanders, Hans: Institution Literatur und Roman. 98) Natrlich schliet nicht Pnin diese Motivenden zusammen, sondern Maar, wenn er die explizite intertextuelle Schnittstelle bemerkt und mit dem russischen Nachnamen einer Figur kurzschliet. Google Scholar Krause, Dieter: Luhmann-Lexikon. In: de Berg/Prangel 1993, 183202. Google Scholar Meyer, Friederike/Claus-Michael Ort: Konzept eines struktural-funktionalen Theoriemodells fr eine Sozialgeschichte der Literatur. Hier sind fnf Theorien mit jeweils einer ihrer Hauptideen, die jeder Leser kennen sollte.

Google Scholar Huber, Martin/Gerhard Lauer (Hg. Google Scholar Gansberg, Marie Luise: Zu einigen populren Vorurteilen gegen materialistische Literaturwissenschaft. Jahrhunderts, etwa in der Milieutheorie des Naturalismus, wird ein Bedingungsverhltnis zwischen Gesellschaft und Literatur angenommen. Werner Strube, lehrveranstaltungen im Sommersemester 2001, seminar im Haupt- und Aufbaustudium 030 088. Chapter.4k Downloads, zusammenfassung, die Frage, wie sich, literatur als gesellschaftliches Phnomen beschreiben lsst und welche Funktion sie fr die Gesellschaft haben kann, in der sie entstanden ist, vermittelt und gelesen wird, hat eine sehr lange Tradition. In: Joch/Wolf 2005, 207229. Google Scholar, adorno, Theodor.: Zur Schluszene des Faust. / Michael Maar: Solus rex.

Streifzge durch das literarische Feld. In: Louis Pinto/Franz Schultheis (Hg. 1974, 75124 ( 1974a). Google Scholar  Springer-Verlag GmbH Deutschland 2013). Und welche Theorie fehlt in meiner Aufzhlung fr euch?

Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhuser. So weit, dass wir uns erst einmal darber verstndigen mssten, was wir unter einem Text eigentlich verstehen (auch Werbung, Filme, Musik etc.?) und ob fr eine intertextuelle Untersuchung nur Texte aus der Vergangenheit des untersuchten Textes zhlen oder alles? Das Theoriefeld der Intertextualitt ist weit. Google Scholar Luhmann, Niklas: Die Gesellschaft der Gesellschaft. Google Scholar Mehring, Franz: Die Lessing-Legende 1893. Google Scholar Reese-Schfer, Walter: Luhmann zur Einfhrung. Vom Institut fr Marxismus-Leninismus. Die alte (und ziemlich langweilige) Frage Was hat sich der Autor dabei gedacht wird damit berflssig, und die Interpretation und der Verstehensprozess eines Textes viel dynamischer und damit auch interessanter fr jeden Leser. Erweiterung der materialistischen Literaturwissenschaft durch Bestimmung ihrer Grenzen. Google Scholar Marx, Karl/Friedrich Engels: ber Kunst und Literatur.

Neue materialien